Eilmeldung

Eilmeldung

Jemen - Heckenschützen wie du und ich

Sie lesen gerade:

Jemen - Heckenschützen wie du und ich

Schriftgrösse Aa Aa

Die Spirale des Schreckens im Jemen dreht sich weiter. In der Stadt Taiz schossen vermummte Heckenschützen in Zivil von Hausdächern und aus oberen Stockwerken auf einen Demonstrationszug, berichteten Augenzeugen – laut Reuters Sicherheitskräfte.

Bei den Massenprotesten gegen den seit 32 Jahren herrschenden Präsidenten Ali Abdullah Salih wurden in der südlichen Stadt mindestens 15 Menschen verletzt. Tags zuvor waren nach Oppositionsangaben eine Million Menschen auf die Straße gegangen. Ihr Motto: “Freitag der Entschlossenheit”.

Die Proteste haben sich inzwischen auf insgesamt 17 Städte ausgebreitet, vor allem Taiz, die Hauptstadt Sanaa und Ibb. Im Süden attackieren Al-Kaida-Ableger Soldaten.

Ein Kompromissplan des Golf-Kooperationsrates gilt als gescheitert.

Auch in der Provinz Ibb hatten Heckenschützen in Zivil am Freitag auf den Trauerzug für einen zuvor getöteten Demonstranten gefeuert. Drei Menschen seien gestorben, so ein oppositionelles Web-Portal, 20 verletzt worden.

Demonstranten hätten fünf Schützen gestellt – Mitglieder der Republikanischen Garde, einer Eliteeinheit Salihs.