Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Schützen töten auf libanesischem Boden

Sie lesen gerade:

Syrische Schützen töten auf libanesischem Boden

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Verfolgung Oppositioneller kennen syrische Sicherheitskräfte keine Grenzen: Rollkommandos feuerten auf Regimegegner, die in den Nachbarstaat Libanon geflohen waren – dagegen protestierten Syrer auf libanesischer Seite.

Am Wochenende hatten Sicherheitskräfte die syrische Grenzstadt Tel Kalach besetzt. Daraufhin flohen Hunderte – nach Augenzeugenberichten auch viele Familien – aus Angst vor Vergeltungsaktionen der Geheimdienst- und Polizeikommandos über den Grenzfluss Kabir.

In der Provinz Homs kommt es immer wieder zu bürgerkriegs-ähnlichen Situationen, Panzereinheiten zeigen Präsenz – nach Berichten von Menschenrechts-Aktivisten auch in der Nähe des Grenzübergangs Jisr al-Qomar.

Am Wochenende hatten Sicherheitskräfte nach Medienberichten in Tel Kalach mindestens fünf Menschen getötet, eine Syrerin starb durch Kugeln syrischer Scharfschützen auf libanesischem Boden. Fünf Menschen wurden verletzt, unter ihnen ein libanesischer Soldat. Tel Kalach sei eine Geisterstadt, so Augenzeugen.

Der ehemalige syrische Vizepräsident Abdulhalim Chaddam hat als erster syrischer Oppositioneller Luftangriffe auf militärische Ziele in Syrien gefordert.