Eilmeldung

Eilmeldung

Dmitri Medwedjew lässt zweite Kandidatur weiter offen

Sie lesen gerade:

Dmitri Medwedjew lässt zweite Kandidatur weiter offen

Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Staatspräsident hüllt sich weiter in Schweigen, was die nächste Wahl angeht. Ob er antrete, das gebe er bekannt, wenn es an der Zeit sei, sagt Dmitri Medwedjew. Das werde bald sein, aber nicht hier und jetzt.

Bisher ist unklar, ob Medwedjew zur Präsidentenwahl im nächsten Frühjahr antreten wird – ebenso unklar wie eine Kandidatur seines Vorgängers Wladimir Putin. Von einer großen Pressekonferenz vor Hunderten von Journalisten hatten sich heute viele eine Erklärung oder doch wenigstens einen leisen Hinweis des Präsidenten erhofft.

Das politische Leben habe nichts mit einer Show zu tun, sagt Medwedjew hier aber nur, sondern es sei komplizierte Arbeit. Natürlich gebe es für so eine Wahl Regeln, und die werde er befolgen. Wenn für ihn der richtige Augenblick gekommen sei, dann werde er sich auch erklären.

Medwedjew ist seit 2008 Staatspräsident; Putin durfte nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten und ist seitdem Regierungschef. Bei der nächsten Wahl, nach einer Unterbrechung also, könnte Putin aber wieder für das höchste Staatsamt kandidieren.