Eilmeldung

Eilmeldung

Japans Wirtschaft in Rezession

Sie lesen gerade:

Japans Wirtschaft in Rezession

Schriftgrösse Aa Aa

Die Erdbebenkatastrophe hat Japans Wirtschaft schwerer als erwartet getroffen. Nach Regierungsangaben brach im ersten Quartal 2011 nach vorläufigen Daten das Bruttoinlandsprodukt um 3,7 Prozent ein.

Damit fiel die Wirtschaftsleistung im ersten Quartal wesentlich schlechter aus als erwartet. Volkswirte hatten mit einem Rückgang um 1,8 Prozent gerechnet.

Regierungssprecher Yukio Edano erklärte, es gebe Unterschiede in der Geschwindigkeit der Erholung, aber er habe keine Zweifel, dass es mit der Erholung der Wirtschaft vorangehe.

Bereits im vierten Quartal des vergangenen Jahres war das Bruttoinlandsprodukt um 3 Prozent eingebrochen. Im dritten Quartal hatte es noch bei 4,5 Prozent im Plus gelegen. Die Zahlen könnten sich in diesem Quartal noch verschlechtern, bevor die Wirtschaft wegen der Wiederaufbauarbeiten an Dynamik gewinnt.

Die japanische Wirtschaft war durch das Mega-Erdbeben und den anschließenden Tsunami am 11. März stark beeinträchtigt worden. Vor allem im Norden des Landes wurden zahlreiche Fabriken zerstört. Besonders empfindlich traf es die Zulieferer der Automobilindustrie.