Eilmeldung

Eilmeldung

Portugal: Demos gegen "Einmischung von außen"

Sie lesen gerade:

Portugal: Demos gegen "Einmischung von außen"

Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal haben Tausende gegen das Sparpaket protestiert, mit dem der marode Haushalt des Landes saniert werden soll. In der Hauptstadt Lissabon marschierten die Demonstranten zum Präsidentenpalast. Sie kritisierten lautstark die in ihren Augen Einmischung des Internationalen Währungsfonds und der EU in innere Angelegenheiten.

Ein Demonstrant sagte: “Wir protestieren vor allem gegen den IWF und schlechte Lebensumstände. Wir müssen unsere nationalen Produkte fördern. Das müssen wir ohne Hilfe vom IWF erreichen.”

Ein weiterer meint: “Hier kämpfen heute mehrere Arbeitergenerationen dagegen, dass diese ausländischen Troika aus EU, IWF und EZB zusammen mit ihren Komplizen von der portugiesischen Regierung dem Volk diese Maßnahmen aufzwingen.”

Organisiert hatte die Demo Portugals größter Gewerkschaftsverband. Am Montag hatten die Euro-Finanzminister dem Hilfspaket für Portugal zugestimmt. Dieses umfasst 78 Millarden Euro. Im Gegenzug muss Portugal eisern sparen.