Eilmeldung

Eilmeldung

Queen beendet Irland-Besuch

Sie lesen gerade:

Queen beendet Irland-Besuch

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Königin Elizabeth II. hat ihren historischen Besuch in Irland beendet. Die meisten Iren nahmen ihn positiv auf. Zwar gab es nicht die ersehnt Entschuldigung, doch fand die Queen ihren eigenen Weg ihr Bedauern über den jahrhundertealten Konflikt zwischen Briten und Iren auszudrücken. Sie besuchte zahlreiche historische Stätten, Orte an denen Briten einst auf Iren schossen, ehrte irische Freiheitskämpfer und gestand Fehler ein. Und sie sprach Irisch, trug die Nationalfarbe Grün und das irische Kleeblatt-Symbol. Politiker und Kommentatoren waren sich drüber einig, dass in den Beziehungen zwischen den beiden Ländern neue Zeiten angebrochen sind. Bei einem Staatsbankett am Mittwochabend hatte sie in einer Rede ihr Mitgefühl für die Opfer des irisch-britischen Konflikts ausgedrückt. Der Besuch der Königin mit ihrem Mann Philipp war er erste eines britischen Monarchen in der Republik Irland seit deren Unabhängigkeit im Jahr 1949. Der Norden der Insel gehört weiterhin zu Großbritannien.