Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy reist zu Ouattaras Amtseinführung

Sie lesen gerade:

Sarkozy reist zu Ouattaras Amtseinführung

Schriftgrösse Aa Aa

In der Hauptstadt Yamoussoukrou ist der Präsident der Elfenbeinküste, Alassane Ouattara, in sein Amt eingeführt worden.

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy reiste zum Festakt in die ehemalige französische Kolonie. Sarkozy und Ouattara sind seit Jahren befreundet.

Kritiker, wie etwa der ruandische Präsident Paul Kagame werfen Frankreich vor, “seinen” Kandidaten Ouattara mit militärischer Gewalt durchgesetzt zu haben.

Ouattara hatte vor etwa einem halben Jahr die Präsidentschaftswahl gewonnen, doch der abgewählte Machthaber Laurent Gbagbo wollte nicht weichen. Blutige Unruhen mit tausenden

Toten erschütterten das westafrikanische Land. Vor sechs Wochen wurde Gbagbo schließlich festgenommen.

Bei seinem ersten Besuch des westafrikanischen Landes will Sarkozy auch die in Abidjan stationierten französischen Soldaten besuchen, deren Rolle bei der Festnahme des abgewählten Präsidenten Laurent Gbagbo vor sechs Wochen umstritten ist.

Frankreich hatte während der monatelangen Kämpfe zwischen Anhängern Ouattaras und Gbagbos immer betont, dass seine Soldaten ausschließlich in Abstimmung mit den UN-Truppen im Einsatz seien.