Eilmeldung

Eilmeldung

Tahrir-Stimmung in Spanien

Sie lesen gerade:

Tahrir-Stimmung in Spanien

Schriftgrösse Aa Aa

In Spanien halten Demonstranten aus Protest gegen Wirtschaftsmisere und hohe Arbeitslosigkeit weiter Plätze im ganzen Land besetzt. Sie trotzen damit weiter einem Demonstrationsverbot, das die zentrale Wahlbehörde verhängt hatte. Am Sonntag stehen in Spanien Regional- und Kommunalwahlen an.

In Madrid haben hunderte auf dem seit Anfang der Woche besetzten Platz “Puerta del Sol” übernachtet – unbehelligt.

Alvaro, einer der Demonstranten:

“Mir geht es wie vielen hier – ich bin überrascht, dass die Leute endlich auf die Beine gekommen sind, um ihre Überzeugungen durchzubringen und um auszudrücken, was sie wollen. Im gleichen Moment bin ich sehr gespannt, ob diese Sache sich ausweitet und weitergeht.”

Alvaro….:

“Wir sind hierher gekommen, weil wir uns eine bessere Welt für uns wünschen. Sonst wären wir nicht hier. Das ist alles, was wir wollen. Unglaublich, oder ?”

….und Eva:

“Wenn wir Junge nichts bewegen, wer denn dann ?”

In vielen Städten waren am Freitagabend Zehntausende auf die Straße gegangen, um politische und soziale Reformen in dem Krisenland zu fordern. Die Polizei hatte die Anweisung, die Kundgebungen zu dulden, solange sie friedlich bleiben.

In Spanien ist jeder fünfte Erwerbsbürger ohne Arbeit.