Eilmeldung

Eilmeldung

Cannes: Filme, Stars und Rekordhalter

Sie lesen gerade:

Cannes: Filme, Stars und Rekordhalter

Schriftgrösse Aa Aa

Das Filmfestival in Cannes ist ein Festival der Superlative – und das gilt nicht nur für die Filme und die Stars: Auf der Promenade de la Croisette trifft man zahlreiche außergewöhnliche Menschen. Euronews-Reporter Wolfgang Spindler kann davon ein Lied singen.

Er begegnete dem laut Guiness-Buch der Rekorde größten Mann der Welt. Der Türke Sultan Kösen misst stolze zwei Meter 50, er trägt Schuhgröße 60 und hält auch den Rekord für die größten Hände eines lebenden Menschen. Das findet Wolfgang Spindler schlicht “beeindruckend”.

Aber natürlich geht es in Cannes vor allem um Cineastisches. Am Samstag wurde der Streifen “La source des femmes”, zu deutsch: Die Quelle der Frauen”, gezeigt. Darin erzählt der rumänische Regisseur Radu Mihaileanu von einem nordafrikanischen Dorf, in dem die Frauen ihre Männer mit unorthodoxen Mitteln zum Bau einer Wasserleitung zwingen wollen. Um die Goldene Palme rittert auch der Film “Once upon a Time in Anatolia” des türkischen Regisseurs Nuri Bilge Ceylan. Ein Arzt und ein Anwalt mit konträren Überzeugungen verbringen eine Nacht in der anatolischen Steppe.

Den Preis für den besten Kurzfilm erhielt

die Berliner Nachwuchsregisseurin Doroteya Droumeva, jener für den besten europäischen Spielfilm ging an den Österreicher Karl Markovics. Richtig spannend wird es heute – denn da geht es um die Goldene Palme.