Eilmeldung

Eilmeldung

Strauss-Kahns Anwalt erwartet Freispruch

Sie lesen gerade:

Strauss-Kahns Anwalt erwartet Freispruch

Schriftgrösse Aa Aa

Dominique Strauss-Kahns Anwalt hat sich zuversichtlich gezeigt, dass der zurückgetretene Chef des Internationalen Währungsfonds von den Vergewaltigungsvorwürfen freigesprochen wird.

Der 62-Jährige war auf Kaution und unter starken Sicherheitsauflagen freigelassen worden. Er steht unter Hausarrest und wird bis Prozessbeginn rund um die Uhr bewacht.

Einer seiner Anwälte, der renommierte Verteidiger Benjamin Brafman, erklärte: “Bei dem was ich bisher gesehen habe, vertraue ich darauf, dass er am Ende des Prozesses freigesprochen wird, wenn er eine faire Anhörung erhält.”

In Frankreich beklagen derweil Frauenrechtsgruppen eine Zunahme frauenfeindlicher Äußerungen in der Öffentlichkeit seit der Festnahme Strauss-Kahns. In einer Erklärung von Frauenrechtsgruppen hieß es: “Wir sind Zeugen von sexistischen und reaktionären Reflexen von Teilen der Elite Frankreichs”. So habe der ehemalige Kulturminister Jack Lang gesagt, Strauss-Kahn hätte früher auf Kaution freikommen sollen, schließlich sei “niemand gestorben”.