Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Sicherheitskräfte schießen auf Trauerzug

Sie lesen gerade:

Syrische Sicherheitskräfte schießen auf Trauerzug

Schriftgrösse Aa Aa

Das Blutvergießen in Syrien hat sich am Samstag fortgesetzt. Rund ein Dutzend Menschen kamen ums Leben, als syrische Sicherheitskräfte in der Stadt Homs einen Trauerzug für mehrere an Vortag getötete Demonstranten beschossen. Ein Amateurfilmer hielt die Szene offenbar fest; die Echtheit der Bilder konnte allerdings nicht bestätigt werden. In Damaskus soll am Montag eine Mahnwache für die zahllosen Menschen stattfinden, die seit Beginn der Proteste getötet wurden. Das syrische Innenministerium hatte die Aktion überraschend gebilligt.

Immer mehr Syrer fliehen über die Grenzen, in die Türkei oder in den Libanon. Dort versuchen Hilfsorganisationen, die Menschen mit dem Notwendigsten zu versorgen. Aus libanesischen Sicherheitskreisen hieß es, tausende syrische Soldaten hätten an der Grenze Stellung bezogen. Allein in der vergangenen Woche flohen rund 10.000 Syrer in den Libanon.