Eilmeldung

Eilmeldung

CD zum Buch: Sixx tut weh

Sie lesen gerade:

CD zum Buch: Sixx tut weh

Schriftgrösse Aa Aa

Mötley-Crüe-Bassist Nikki Sixx sieht die Schönheit von Amputierten, Drogenabhängigen und Prostituierten. Seit seiner Jugend faszinieren sie ihn, er führt sein Interesse für solche Art von Fotografie auf seine Schwester Lisa zurück. Sie wurde mit Down-Syndrom geboren, war blind und fast taub, und starb später in einem Heim.

Sixx hat seine Fotos der weniger vom Schicksal Begünstigten im Buch “This Is Gonna Hurt” zusammengestellt: “Ich schreibe an diesem Buch, schaue meine Fotos an, all die Requisiten – und da wird mir klar, wie sehr mein Leben letztlich ein Versuch war, eine Verbindung zu dem Bild herzustellen, das ich mir von Lisa gemacht habe. Sie war an den Rollstuhl gefesselt, und ich habe all diese Fotos von Rollstühlen. Sie hatte medizinische Probleme, ich habe eine Sammlung von gut 1800 medizinischen Hilfsmitteln. Und so weiter und so fort.. es klingt makaber, aber das ist tatsächlich ein unbewusster Versuch, eine Verbindung zu ihr herzustellen, eine Art Auferstehung durch meine Fotografie.”

Zu dem Buch hat Sixx jüngst mit seiner Band Sixx:A.M. eine CD herausgebracht, die das Thema aufnimmt.

“Der letzte Song auf dem Album heißt ‘Skin’”, erzählt er. “Da war eine Frau, die wartete an der Schule auf ihr Kind. Sie hörte die CD, und gerade startete ‘Skin’, da sah sie das Mädchen aus der Schulse kommen, mit einer offensichtlichen Missbildung. Und das Mädchen war so strahlend und lächelte, und der Text von ‘Skin’ passte genau dazu: ‘Du bist nicht deine Haut, alles was sie sehen können, sind Narben’. Die Frau begann zu weinen, nahm ihr Kind in Empfang, ging nach Hause und erzählte das auf meiner Facebook-Seite. Das fand ich total schön – und sie sagte, dass sie genau in dem Moment verstand, worum es geht.”

Sein Buch und das Album von Sixx:A.M. landeten in den USA weit oben in Bestsellerlisten und Charts.