Eilmeldung

Eilmeldung

G8: Verhaltener Protest

Sie lesen gerade:

G8: Verhaltener Protest

Schriftgrösse Aa Aa

Ein ungewohntes Bild: kaum Proteste zum G-8 Gipfel in Deauville.

Eigentlich hatten sie Radau erwartet, die rund 12.000 französischen Polizisten im G8-Tagungsort – doch kaum ein Demonstrant ist zu sehen.

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hatte sie geordert, um seine Gäste vor möglichen Gegnern zu sichern. Doch das scheint völlig überflüssig zu sein. Kein Protest weit und breit.

Wo, so fragt sich mancher, bleibt der Widerstand?

Die G8-Kritiker haben sich den Strategiewechsel verordnet: Unter dem Motto “G8 ist überall, wir auch!” hatten sie dafür geworben, dass sich “Menschen lokal organisieren, um Aktionen ihrer Wahl durchzuführen”.

Und so ziehen sie in Kleingruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchs Land. Ein Aktivist:“Die G8 haben ihre Versprechen von 2005 auf allgemeinen Zugang zu Anti-Aids-Medikamenten nicht gehalten. Heute kann sich nur ein Drittel der Menschen die Behandlung leisten, die sie benötigen.”

Immerhin gelang diesen Aktivisten, das unter anderen Umständen unmögliche…nämlich auf das Tagungsgelände selbst vorzudringen.