Eilmeldung

Eilmeldung

Obama baut auf den Westen

Sie lesen gerade:

Obama baut auf den Westen

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama hat während seines ersten Staatsbesuchs in Großbritannien die Führungsrolle des Westens in der Weltpolitik untermauert.

Erst als vierter Staatsgast durfte Obama seine Rede vor beiden Kammern des britischen Parlaments halten.

“Die Zeit für unsere Führungsrolle ist jetzt gekommen. Es waren die USA und Großbritannien sowie unsere westlichen Verbündeten, die eine Welt schafften, in der neue Staaten die Möglichkeit zum Aufstieg nutzten”, so Obama.

Für EuroNews schätzte Ming Campbell, ehemaliger Führer der Liberalen Demokraten im britischen Unterhaus, den Auftritt Obamas vor seiner Abreise zum G8-Gipfel ein:

“Die Schlussfolgerung ist, dass weder die USA, noch Großbritannien oder das restliche Europa, aufgrund des Aufstiegs der Schwellenländer etwas von der Führungsrolle abgeben müssen.”

Gemeinsam mit Großbritannien will Obama auch den Druck auf Libyens Machthaber Gaddafi erhöhen und stimmte mit Premierminister Cameron darin überein, dass ein künftiges Libyen mit Gaddafi an der Spitze nicht vorstellbar sei.

Im Mittleren Osten, so Obama weiter, sollte die Sicherheit Israels gewährleistet sein, sowie ein souveränes Palästina.