Eilmeldung

Eilmeldung

AF447: Falsche Tempo-Anzeige irritierte Piloten

Sie lesen gerade:

AF447: Falsche Tempo-Anzeige irritierte Piloten

Schriftgrösse Aa Aa

Dank der Black Box wird nun endlich bekannt, was sich in den letzten Minuten im Cockpit der Air-France-Maschine abspielte, die vor knapp zwei Jahren in den Atlantik stürzte.

Die Piloten waren von falschen Tempo-Anzeigen irritiert. “Wir haben keine gültigen Angaben mehr”, so die letzten Worte des Piloten, der nach einer Routinepause ins Cockpit zurückgeeilt war.

Laut einem Zwischenbericht der Unfallermittler dauerte der Absturz nur dreineinhalb Minuten. Mit rund 200 Stundenkilometern stürzte die Maschine ins Meer.

Die Aufnahmen aus dem Cockpit stützen die These, dass die Geschwindigkeitssensoren des Flugzeugs nicht funktionierten, möglicherweise, weil sie gefroren waren. Daraufhin schaltete sich der Autopilot aus und die Piloten mussten die Steuerung übernehmen – angewiesen auf unterschiedliche und irreführende Geschwindigkeits-Angaben.

Bei dem Unglück vor zwei Jahren kamen 228 Menschen ums Leben.