Eilmeldung

Eilmeldung

EHEC-Erreger an spanischen Gurken

Sie lesen gerade:

EHEC-Erreger an spanischen Gurken

Schriftgrösse Aa Aa

Das Hamburger Hygiene-Institut hat drei Gurken von spanischen Erzeugern in Malaga und

und Almería als EHEC-Quelle ausgemacht. Sie sollen im Hamburger Großmarkt umgeschlagen worden sein.

Hunderte Menschen sind durch das Bakterium an

gefährlichen Darminfektionen erkrankt, drei Todesfälle sind bekannt.

Nach der Herkunft einer vierten belasteten Gurke wird noch gesucht.

Die Prüfer schließen auch andere Lebensmittel als Infektionsquelle nicht aus, die intensiven Tests laufen weiter.

Bis Donnerstag hat die-Hamburger Gesundheitsbehörde rund 300 Fälle registriert, die Kranken werden zum Teil im Umland behandelt.

Die 27 EU-Staaten wurden von der EU-Kommission offiziell informiert.

In nördlichen Nachbarländern sind rund ein Dutzend Verdachtsfälle bekannt, meist Rückreisende aus Deutschland.