Eilmeldung

Eilmeldung

PayPal gegen Google: Kampf ums Bezahlen mit dem Handy wird härter

Sie lesen gerade:

PayPal gegen Google: Kampf ums Bezahlen mit dem Handy wird härter

Schriftgrösse Aa Aa

Der Kampf um das Bezahlen mit dem Handy wird härter: Vorreiter Google muss sich jetzt mit einer Klage des Rivalen PayPal beschäftigen. Die Ebay-Tochter PayPal, die ebenfalls an einem mobilen Bezahldienst arbeitet, geht gegen zwei ehemalige Mitarbeiter vor, die jetzt zentrale Rollen bei Googles Handy-Portemonnaie spielen.

Google hatte am Donnerstag sein System “Google Wallet” vorgestellt, dem in der Branche Signalwirkung beigemessen wird. Die Idee ist, dass Kunden an der Kasse lediglich ihr Handy vor ein Terminal zu halten brauchen, um ihren Einkauf zu bezahlen, wie Chris McWilton von Mastercard Worldwide erklärt. Ganz wie eine normale Transaktion.

Noch immer dominieren Bargeld oder Bank- und Kreditkarten. Aber die Bedeutung des Bezahlens mit dem Handy dürfte in den nächsten Jahren deutlich wachsen. 2010 betrug der Wert dieser Transaktionen 115 Milliarden Euro, 2014 erwarten Marktforscher mehr als 700 Milliarden Euro.

Die PayPal-Klage zeigt, wie hart der Konkurrenzkampf wird. Auch Mobilfunkanbieter, Banken – und angeblich auch Apple mit seinem iPhone – arbeiten an eigenen Diensten. Die neue Technik soll sicherer sein als Kreditkarten.