Eilmeldung

Eilmeldung

Tadić: Jetzt kommt der Fall Goran Hadžić dran

Sie lesen gerade:

Tadić: Jetzt kommt der Fall Goran Hadžić dran

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Festnahme von Ratko Mladić will Serbien offenbar noch eine weitere kriminelle Altlast bewältigen – Goran Hadžić. Auch er wird vom Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag gesucht. Ihm werden vorgeworfen: Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Mord und die gewaltsame Vertreibung tausender kroatischer Zivilisten.

Der serbische Präsident Boris Tadić:

“Vor der Festnahme Ratko Mladićs hatte ich das Gefühl, es klappt bald. Genauso sicher bin ich jetzt, dass wir den Fall von Goran Hadžić bald abschließen können. Das ist meine Botschaft an

die organisierte Kriminalität: Wir sind jetzt sehr viel besser gerüstet, um solche Verbrechen zu bekämpfen.”

Von Serbien und seinen EU-Ambitionen “verraten” fühlen sich deshalb alte serbische Militärs und junge Serben in Bosnien. Im serbischen Landesteil, in Pale, kamen rund 2000 Demonstranten zusammen – sie skandierten den Namen von Ratko Mladić. Er gilt bei vielen als “Verteidiger der Heimat”, als Idol.