Eilmeldung

Eilmeldung

Berlusconi-Hochburg Mailand wackelt

Sie lesen gerade:

Berlusconi-Hochburg Mailand wackelt

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien findet die zweite Runde der Kummunal- und Provinzwahlen statt. Für Ministerpräsident Silvio Berlusconi wäre eine Niederlage in seiner Hochburg Mailand eine schwere Schlappe. Auch sein Koalitionspartner Umberto Bossi, Chef der Rechts-Partei Lega Nord, schnitt hier in der ersten Runde vor zwei Wochen schlecht ab.

Politikwissenschaftler Franco Pavoncello meint, wenn Berlusconi und Bossi in Mailand scheitern, werde auch die Regierung in Rom fallen. Die Spannungen in der Koaltion würden dann zu groß.

Der linke Kandidat Giuliano Pisapia hatte vor zwei Wochen in Mailand sensationell gut abgeschnitten; Berlusconis Kandidatin, die amtierende Bürgermeisterin Letizia Moratti, überraschend schlecht.

Viele Mailänder haben genug von dem 74-jährigen Berlusconi, gegen den die Justiz unter anderem wegen Sex mit Minderjährigen ermittelt.

Die Wahllokale sind bis Montag abend geöffnet.