Eilmeldung

Eilmeldung

Blatter-Konkurrent bin Hamam will nicht mehr Fifa-Präsident werden

Sie lesen gerade:

Blatter-Konkurrent bin Hamam will nicht mehr Fifa-Präsident werden

Schriftgrösse Aa Aa

Der Chef des Asiatischen Fußfallverbands Mohamed bin Hamam hat seine Kandidatur zum Präsidenten des Fußball-Weltverbandes Fifa zurückgezogen. Gegen den 61-Jährigen aus Katar ermittelt die Ethikkommission wegen des Verdachts auf Bestechung.

Bin Hammam wollte am kommenden Mittwoch auf dem Fifa-Kongress gegen Amtsinhaber Sepp Blatter antreten.

Nach dem Rückzug Bin Hammams steht einer vierten Amtszeit Blatters an der Spitze des Fußball-Weltverbandes nichts mehr im Wege.

Blatter, bin Hammam und FIFA-Vizepräsident Jack Warner müssen an diesem Sonntag vor der Ethikkommission in Zürich aussagen.

Bin Hammam und Warner müssen sich wegen angeblicher Bestechung verantworten, Blatter wird vorgeworfen, von angeblichen Zahlungen an FIFA-Mitglieder aus der Karibik gewusst, aber nichts dagegen unternommen zu haben.