Eilmeldung

Eilmeldung

IAEA-Experten besuchen Atomruine Fukushima

Sie lesen gerade:

IAEA-Experten besuchen Atomruine Fukushima

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Arbeiter in der Atomruine im japanischen Fukushima wurden möglicherweise einer überhöhten Strahlendosis ausgesetzt. Dies teilte das Betreiber-Unternehmen TEPCO mit. Eine medizinische Behandlung sei jedoch nicht nötig, hieß es. Inzwischen besuchten Experten der Internationalen Atomenergie-Agentur das Kraftwerk. Die Fachleute wollen einen Bericht über die Lage erstellen und der Regierung in Tokio übergeben. TEPCO geht davon aus, die Atomanlage bis zum Jahresende zu stabilisieren. Unterdessen bedrohen heftige Regenfälle die Katastrophengebiete im Nordosten Japans. Die Behörden warnten vor Erdrutschen. Auch im Tiefgeschoss des Reaktors eins stieg der Wasserstand.