Eilmeldung

Eilmeldung

:Italien: Mitte-Rechts Allianz verliert in Mailand und Neapel

Sie lesen gerade:

:Italien: Mitte-Rechts Allianz verliert in Mailand und Neapel

Schriftgrösse Aa Aa

Im zweiten Durchgang der italienischen Provinz- und Kommunalwahlen scheint es für die Konservativen eine herbe Niederlage gegeben zu haben. Italienische Medien berichteten unter Berufung auf Wählerbefragungen, dass in der wichtigen Finanzmetropole Mailand der Kandidat der Linken, Giuliano Pisapia, mit 52 Prozent klar vorn liege. Die Kandidatin der Mitte-Rechts-Allianz konnte demnach nur 48 Prozent der Stimmen erringen.

Und auch in Neapel dürfte die Linke Grund zum Feiern haben: Ihr Kandidat Luigi De Magistris liegt laut Schätzungen bei 59 Prozent und damit deutlich in Führung. Die Ergebnisse aus Neapel und Mailand gelten als besonders wichtig – Mailand ist immerhin die Heimatstadt von Regierungschef Silvio Berlusconi. Dieser hatte die Wahlen zu einem Stimmungtest für seine Mitte-Rechts-Regierung erklärt. Zuletzt hatte er allerdings versichert, dass es auch bei einer Niederlage keine Regierungskrise geben werde.