Eilmeldung

Eilmeldung

Mladic geht gegen Auslieferung in Berufung

Sie lesen gerade:

Mladic geht gegen Auslieferung in Berufung

Schriftgrösse Aa Aa

Die Anwälte des als Kriegsverbrecher angeklagten Generals Ratko Mladic haben am Montagnachmittag in Belgrad Widerspruch gegen die Auslieferung ihres Mandanten an das Internationale Kriegsverbrechertribunal in Den Haag eingelegt. Nach Angaben der serbischen Behörden kann das Verfahren bis zu vier Tage in Anspruch nehmen.

In den Augen seiner Anwälte ist Mladic nicht verhandlungsfähig. Sie verlangten daher die Berufung eines unabhängigen Ärzteteams, das Mladic untersuchen soll. Mladic leidet nach Darstellung der Amtsärzte dauerhaft unter den Folgen eines früheren Schlaganfalls und eines Herzinfarktes ist aber verhandlungsfähig.

Da Mladics Aufenthaltsort im Gefängnis nun den Behörden bekannt ist, kann ihm jetzt auch seine seit 2005 nicht abgeholte Rente als Armee-General ausgezahlt werden. Der Rückstand beläuft sich auf 47.000 Euro.