Eilmeldung

Eilmeldung

Chinesische Hacker greifen Gmail an

Sie lesen gerade:

Chinesische Hacker greifen Gmail an

Schriftgrösse Aa Aa

Der Internet-Konzern Google hat einen Angriff auf seinen E-Mail-Dienst Gmail enttarnt. Unbekannte sind demnach in hunderte Konten eingedrungen. Zu den Geschädigten gehören ranghohe Mitarbeiter der Regierung in Washington, chinesische Regimegegner, Journalisten und Militärs. Die Attacke, die aus der ostchinesischen Stadt Jinan geführt wurde, konnte abgewehrt werden. Das sei ein internationales Problem, so ein Sprecher des Außenministeriums in Peking. Auch China sei von Attacken betroffen. Vorwürfe, wonach die chinesische Regierung solche Angriffe unterstütze, seien völlig ungerechtfertigt. In Jinan gibt es US-Medien zufolge einen Aufklärungsstützpunkt der chinesischen Armee und eine Schule für Informationstechnologie. Die IT-Schule soll bereits zuvor durch eine Cyber-Attacke aufgefallen sein.