Eilmeldung

Eilmeldung

Kroatiens Schiffbauindustrie auf Schlingerkurs

Sie lesen gerade:

Kroatiens Schiffbauindustrie auf Schlingerkurs

Schriftgrösse Aa Aa

Bis Ende Juni will die kroatische Regierung die Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union erfolgreich abschliessen. Deshalb muss jetzt Schluss sein mit den staatlichen Beihilfen für die hochverschuldeten Schiffsbauer. Die Europäische Kommission fordert eine weitreichende Umstrukturierung der kroatischen Schiffbauindustrie.

Was bedeutet dies ganz konkret für die Werften? Die Regierung in Zagreb setzt auf Privatisierung, denn mit Milliardenhilfen aus dem Staatsbudget kann und will Kroatien die mit Verlust produzierenden Schiffsbauer nicht länger über Wasser halten. Was bedeuten Privatisierung und Umstrukturierung für die vielen Tausend kroatischen Werftarbeiter?