Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mailands neuer Liebling


Italien

Mailands neuer Liebling

Seinen ersten Tag im Amt hat Mailands neuer Bürgermeister Giuliano Pisapia am Nationalfeiertag zelebriert. Vor 65 Jahren wurde die Monarchie von der Republik Italien abgelöst, jetzt scheint ein Ende der Herrschaft Silvio Berlusconis in greifbare Nähe zu rücken. Pisapia erklärt seine Wahlkampfstrategie: “Ich hielt es für richtig, mich offen zur Linken zu bekennen, und das kam gut an. Denn als wir versuchten als Moderate den rechten Flügel zu besiegen, verloren wir.” Nach seinem fulminanten Sieg in der Finanzhauptstadt Italiens und Heimatstadt Berlusconis, setzen viele Italiener große Hoffnungen in Pisapia. Euronews-Korrespondentin Selene Verri war besonders beeinduckt von den Begeisterungsstürmen, die Pisapia in Mailand auslöste. Er könnte ein echter Herausforderer für Silvio Berlusconi und dessen Popularität sein.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

EU-Kommission kritisiert russisches Gemüse-Importverbot