Eilmeldung

Eilmeldung

Nato-Kampfhubschrauber in Libyen

Sie lesen gerade:

Nato-Kampfhubschrauber in Libyen

Schriftgrösse Aa Aa

Erstmals seit dem Ausbruch der Kämpfe in Libyen hat die Nato Kampfhubschrauber dorthin geschickt. Wie die Nato am Morgen in Neapel mitteilte, griffen die Helikopter Militärfahrzeuge und militärisches Gerät von Machthaber Muammar Gaddafi an.

Britische Apache-Kampfhubschrauber und französische Gazelle-Helikopter sollen laut Medienberichten mehrere Objekte in Libyen attackiert haben. Zwei Ziele in der Nähe der ostlibyschen Stadt Brega seien zerstört worden, darunter eine Radaranlage.

Erst am Mittwoch war beschlossen worden, den Nato-Einsatz in Libyen um 90 Tage zu verlängern. Beide Entwicklungen stärken den Rebellen den Rücken. Die Hoffnung ist zudem, dass dank der Hubschrauber zivile Opfer wie bei Kampfjeteinsätzen vermieden werden.