Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Fukushima strahlt so stark wie nie zuvor


Japan

Fukushima strahlt so stark wie nie zuvor

In Japans havariertem Atomkraftkraftwerk Fukushima sind so hohe Strahlenwerte wie noch nie gemessen worden. Der Betreiber Tepco meldete am Samstag Werte von bis zu 4000 Millisievert pro Stunde im Reaktorblock 1. Aus einer Öffnung im Boden sei Dampf ausgetreten. Arbeiter wären dort in nur vier Minuten der zulässigen Höchstdosis ausgesetzt.
 
Die Feuerwehr sprühte auf Block 2 staubbindende Substanzen, um den Austritt radioaktiver Partikel einzudämmen.
 
Große Sorge bereiten Tepco auch die Unmengen verstrahlten Kühlwassers. Mit der jetzt beginnenden Regenzeit könnte die radioaktive Brühe überlaufen und ins Meer fließen. Tepco will Mitte des Monats eine französische Anlage zur Wasserdekontamination in Betrieb nehmen, zudem sind hunderte Wassertanks auf dem Weg zur Anlage.
 
Für die Arbeiter in ihren Schutzanzügen wird es mit den sommerlichen Temperaturen immer beschwerlicher – erste Hitzschläge wurden gemeldet.

Nächster Artikel

welt

Rohe Sprossen als EHEC-Erreger vermutet