Eilmeldung

Eilmeldung

Abschlusskundgebungen im türkischen Wahlkampf

Sie lesen gerade:

Abschlusskundgebungen im türkischen Wahlkampf

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem schmutzigen Wahlkampf steht der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan vor der Wiederwahl. Getragen vom kräftigen Wirtschaftswachstum verspricht der islamisch-konservative Regierungschef das Land zum 100. Geburtstag der Republik im Jahr 2023 unter die zehn größten Wirtschaftsmächte bringen. Zwar konnten die Sozialdemokraten am Wochenende eine halbe Million Menschen mobilisieren, doch von der Macht sind sie weit entfernt. Ihr einstiger Vorsitzender war durch eine Sex-Affäre zu Fall gebracht worden, jetzt drohen gezielt lancierte Sex-Videos von Kandidaten der ultrantionalistischen MHP diese zu zerlegen.

Nach vielen Jahren steht die Türkei davor sich eine neue zivile Verfassung zu geben. deshalb ist die Wahl am 12. Juni so wichtig und deshalb wird so verbissen gekämpft. Die beiden größten Parteien haben am Wochenende ihre Abschlusskundgebungen in Istanbul abgehalten.