Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 29 Jahren: Graceland öffnet seine Tore

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 29 Jahren: Graceland öffnet seine Tore

Schriftgrösse Aa Aa

Am 7. Juni 1982 öffnet Graceland, das Haus von Elvis Presley in Memphis in Tennessee seine Tore für die Fans des Sängers. Der Name des im Kolonialstil 1939 erbauten Gebäudes ist von der Tochter des ersten Besitzers abgeleitet, die Grace hieß. Elvis Presley und seine Eltern kauften das Anwesen 1957 – und 20 Jahre später ist der Star in der Toilette im ersten Stock gestorben. Elvis’ Tochter Lisa-Marie erbt Graceland. Weil ihre Mutter Priscilla Presley Mühe hat, für die laufenden Kosten von etwa 500.000 US-Dollar pro Jahr aufzukommen, beschließt sie, Graceland für Besucher zu öffnen. Seitdem pilgern etwa 600.000 Fans pro Jahr nach Graceland, und es ist damit, hinter dem Weißen Haus in Washington die am meisten besichtigte Sehenswürdigkeit in den USA.
 
 
 
Auch an einem 7. Juni: Krönung von Ludwig XIV in Frankreich (1654), Edvard Benes tritt als Präsident der Tchechoslowakei zurück (1948), Vatikan wird ein souveräner Staat (1929), Willy Brandt besucht als erster Kanzler der Bundesrepublik Deutschland Israel (1973)
 
Am 7. Juni geboren: Paul Gauguin (1848-1903), Dean Martin (1917-1995), James Ivory (1928), Klaus Peymann (1937), Tom Jones (1940), Muammar Gaddafi (1942), Orhan Pamuk (1952), Liam Neeson (1952), Prince (1958), Damien Hirst (1965), Anna Kurnikova (1981)