Eilmeldung

Eilmeldung

150 Millionen Euro für geschädigte Gemüsebauern

Sie lesen gerade:

150 Millionen Euro für geschädigte Gemüsebauern

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Kommission will die durch die EHEC-Krise geschädigten Gemüsebauern mit 150 Millionen Euro unterstützen. Diesen Vorschlag machte EU-Landwirtschaftskommissar Dacian Ciolos vor einem Sondertreffen mit den Agrarministern der Europäischen Union in Luxemburg. Auch seien die Verlustschätzungen abzuwarten, die in den nächsten Tagen und Wochen eingingen. “Ich hoffe, dass uns die deutschen Behörden so rasch wie möglich Informationen über die Infektionsquelle mitteilen können”, fügte Ciolos hinzu. “Andernfalls wird es schwierig, das Vertrauen der Verbraucher wiederherzustellen.” Die Entschädigung ist vor allem für Bauern gedacht, die nicht in Produktionsgemeinschaften organisiert sind. Spanische Bauernverbände hatten die Verluste auf 200 Millionen Euro pro Woche beziffert, nachdem deutsche Behörden vor dem Verzehr spanischer Gurken gewarnt hatten. Auch die Verluste deutscher und niederländischer Landwirte sind sehr hoch.