Eilmeldung

Eilmeldung

Iran beharrt auf Atomprogramm - Bedenken der IAEA

Sie lesen gerade:

Iran beharrt auf Atomprogramm - Bedenken der IAEA

Schriftgrösse Aa Aa

Der Iran will unter keinen Umständen von seinem Atomprogramm abrücken. Präsident Mahmud Ahmadinedschad betonte bei einer Pressekonferenz in Teheran, die Internationale Atomenergiebehörde sei nur ein Sklave Washingtons und ihre Forderungen hätten keinerlei rechtliche Grundlage. Auf die Frage, ob es ein Angebot der Westmächte gebe, das den Iran dazu bringen könnte, die Urananreicherung zu stoppen, antwortete Ahmadinedschad mit einem schlichten “Nein”.

Vor kurzem hatte die Atomenergiebehörde einen Bericht über mögliche militärische Hintergründe des iranischen Atomprogramms veröffentlicht. Der Leiter der Behörde Yukiya Amano sprach von geheimen Aktivitäten im Zusammenhang mit der Atomkraft, die auf militärische Absichten hindeuteten. Teheran soll derzeit daran arbeiten, nukleare Sprengköpfe an eine Rakete anzupassen.