Eilmeldung

Eilmeldung

Massiver Angriff auf Syriens Sicherheitskräfte?

Sie lesen gerade:

Massiver Angriff auf Syriens Sicherheitskräfte?

Schriftgrösse Aa Aa

Das syrische Staatsfernsehen hat von rund 120 getöteten Sicherheitskräften in der nordwestsyrischen Stadt Dschisr Al-Schogur berichtet. In der Stadt und Umgebung waren Proteste in den vergangenen Tagen gewaltsam niedergeschlagen worden. An diesem Montag sollen die Sicherheitskräfte von Bewaffneten in einem Hinterhalt und bei Angriffen auf Gebäude getötet worden sein.

Innenminister Ibrahim Shaar bekräftigte, man werde hart und entschlossen vorgehen, im Sinne des Gesetzes, und nicht zu bewaffneten Angriffen, die auf die Sicherheit des Staates und seiner Bürger zielten, schweigen.

Erstmals seit Ausbruch der Proteste wird im Staatsfernsehen über Vorfälle dieses Ausmaßes berichtet – überprüfen ließen sich die Berichte nicht. Hunderte “Terroristen und Verbrecher” hätten die Stadt unter ihre Kontrolle gebracht, hieß es. Scharfschützen seien auf den Dächern in Stellung gegangen, als die Sicherheitskräfte Gebäude umstellten, in denen sich Angreifer verschanzt hätten. Die verschreckten Bürgern hatten immer wieder um Hilfe der Sicherheitskräfte gebeten.

Die syrische Führung machte bisher stets Banden und Terroristen für die Unruhen verantwortlich.

Die Demonstrationen gegen das Regime gingen auch am Montag in mehreren Städten weiter. Die Regierung beschloss laut der staatlichen Nachrichtenagentur die Bildung eines Komitees, das ein neues Parteiengesetzt ausarbeiten soll.