Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Skandal um außereheliche Affären in den USA

Sie lesen gerade:

Neuer Skandal um außereheliche Affären in den USA

Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Abgeordnete Anthony Weiner hat zugegeben, im Internet anzügliche Kontakte zu Frauen gehabt zu haben.

Zunächst hatte Weiner, der bislang als Kandidat für das Bürgermeisteramt in New York für die Wahl 2013 gegolten hatte, Vorwürfe gegen ihn abgestritten.

Jetzt aber erklärte er: “Am Freitag habe ich ein Photo von mir getwittert, das ich eigentlich privat an eine Frau in Seattle schicken wollte. Ich habe Panik bekommen und dann in der Aufregung zunächst gesagt, ich sei Opfer eines Hacker-Angriffs geworden.”

Expliziter Photos von Weiner haben in den USA zu einem handfesten Skandal um den Politiker geführt, der jedoch nicht von seinem Amt zurücktreten will.

Unter Tränen entschuldigte sich Weiner, allen voran bei seiner Frau und seiner Familie.

Seine Ehefrau selbst war bei der Pressekonferenz nicht anwesend, eine Scheidung schloss der 46-jährige Demokrat aus.

Erst kürzlich war der einstige Präsidentschaftskandidat der Demokraten John Edwards angeklagt worden: er soll im Vorwahlkampf 2008 Spendengelder missbraucht haben, um eine aussereheliche Affäre zu vertuschen.