Eilmeldung

Eilmeldung

Auf den Tag genau vor 1943 Jahren: Neros Ende

Sie lesen gerade:

Auf den Tag genau vor 1943 Jahren: Neros Ende

Schriftgrösse Aa Aa

Am 9. Juni 68 begeht der römische Kaiser Nero Selbstmord, um seiner Gefangennahme zu entgehen, indem er sich einen Dolch in die Kehle stößt. Nero ist einer der umstrittensten Herrscher des Römischen Reiches, er gilt als einer der mörderischsten und launischsten römischen Caesaren. Neros Mutter Agrippina ließ seinen Stiefvater Claudius mit Pilzen vergiften, um sicherzustellen, dass Nero mit fast 17 im Jahre 54 Kaiser wurde.

Nach wenigen Jahren erfolgreicher Herrschaft und offenbar als Folge einer besonderen Form von Größenwahn – dem sogenannten Caesarenwahn – trieb Nero viele, viele Menschen in den Tod oder ließ sie ermorden – darunter seine Mutter, seinen Stiefbruder Britannicus, zwei seiner Frauen sowie zahlreiche Persönlichkeiten – u.a. seinen Lehrer, den Philosophen Seneca.

Einige Quellen machen Nero auch für den großen Brand von Rom im Jahre 64 verantwortlich, den der Kaiser dann aber den Christen anlastete. Als Brandstifter angeklaft wurden viele Christen mit dem Tode bestraft. Als immer mehr Feldherren und Statthalter sich gegen Kaiser Nero zusammentaten und ihn ergreifen wollten, entschloss sich Nero zum Selbstmord. Doch nicht ohne zuvor zu klagen: “Welch Künstler geht mit mir zugrunde!”

(Das Bild zeigt ein Gemälde von John William Waterhouse “Neros Reue nach dem Tod seiner Mutter” 1878)

Auch an einem 9. Juni: Putsch in Bulgarien (1923), Donald Duck tritt in seinem ersten Film auf (1934), der deutsche Bundestag senkt das Wahlalter auf 18 Jahre (1972)

Am 9. Juni geboren Cole Porter (1891-1964), Robert McNamara (1916-2009), Patricia Cornwell (1956), Michael J. Fox (1961), Johnny Depp (1963), Miroslav Klose (1978), Natalie Portman (1981), Wesley Sneijder (1984)