Eilmeldung

Eilmeldung

OPEC einigt sich nicht auf neue Förderquote

Sie lesen gerade:

OPEC einigt sich nicht auf neue Förderquote

Schriftgrösse Aa Aa

Die Ölförderquote bleibt zunächst unverändert. Die jüngste Sitzung der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist ohne Einigung auf ein gemeinsames Vorgehen zu Ende gegangen. Es sei nicht gelungen, über die Förderquoten eine Einigung zu erzielen, sagte Opec-Generalsekretär Abdullah al-Badri in Wien. Die OPEC will nun drei Monate lang die Marktsituation beobachten und sich dann wieder treffen. Die tägliche Förderquote der OPEC war im Jahr 2008 auf 24,8 Millionen Barrel festgelegt worden, doch bereits im April überschritt sie diese Quote um gut 1,5 Millionen Barrel – ohne die Förderung im Irak zu berücksichtigen. Die Ölpreise reagierten mit einem starken Kurssprung um rund zweieinhalb Dollar. Vor dem Treffen hatte sich vor allem das große Opec-Mitglied Saudi-Arabien für eine Erhöhung der Förderung ausgesprochen. Als Grund wurde das hohe Niveau der Ölpreise genannt. Andere Länder wie Iran sprachen sich indes gegen eine Fördererhöhung aus.