Eilmeldung

Eilmeldung

Saleh-Gegner im Jemen wollen Druck erhöhen

Sie lesen gerade:

Saleh-Gegner im Jemen wollen Druck erhöhen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Jemen verlangen Demonstranten weiter die Bildung einer Übergangsregierung.

In der Nähe des Sitzes von Vizepräsident Abd-Rabbu Mansour Hadi errichteten Regime-Gegner auch am Mittwoch weitere Zelte.

Bewacht werden sie dabei von einer Einheit der jemenitischen Armee, die sich auf die Seite der Gegner von Präsident Saleh geschlagen hat.

“Wir machen hier einen Sit-In”, so eine Demonstrantin, “wenn Gott es will kommen noch mehr Leute, damit wir bis an den Sitz des Vize-Präsidenten herankommen, wo wir die Bildung eines Übergangsrates fordern werden.”

Inzwischen ist die Lage im Jemen weiter von Gewalt geprägt. Erneut kam es in der zweitgrößten Stadt des Landes, Taes, zu Gefechten zwischen Angehörigen der Republikanischen Garde und Regimegegnern.

Präsident Saleh ist nach einem Angriff auf seinen Sitz in Saudi-Arabien nach Ärzteangaben ein Splitter aus dem Hals entfernt worden.

Von seinem Amt zurücktreten will er bislang jedoch nicht.