Eilmeldung

Eilmeldung

Tunesien: Wahl zur Verfassungsversammlung neuerlich verschoben

Sie lesen gerade:

Tunesien: Wahl zur Verfassungsversammlung neuerlich verschoben

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wahlen zur verfassunggebenden Versammlung in Tunesien sind erneut verschoben worden. Die Wahlkommission hatte sie bereits vom 24. Juli auf den 16. Oktober verlegt. Nun gab der tunesische Übergangsregierungschef Béji Caïd Essebsi eine neuerliche Verschiebung bekannt: “Es hat eine weitere Änderung gegeben. Die Wahlkommission hat nicht darauf bestanden, die Wahlen am 16. Oktober abzuhalten, dieses Datum ist also nicht in Stein gemeißelt und daher haben wir entschieden, einen Termin zu finden, den alle Beteiligten akzeptieren können und das ist der 23. Oktober.” Zudem sagte der Regierungschef, die Zeit sei nötig, um eine faire Abstimmung zu organisieren.

Die größte Islampartei hingegen meinte, je länger man die Wahlen hinausschiebe, desto wahrscheinlicher sei ein neuerlicher Gewaltausbruch wie zuletzt im Mai. Hunderte Menschen waren auf die Straße gegangen, nachdem ein ehemaliger Minister angedeutet hatte, die Unterstützer des geflohenen Präsidenten Bin Ali könnten einen Wahlsieg der Islamisten für einen Staatstreich nutzen.