Eilmeldung

Eilmeldung

Moskau gegen UN-Resolution zu Syrien

Sie lesen gerade:

Moskau gegen UN-Resolution zu Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Russland hat sich gegen eine UN-Resolution zur Verurteilung der Gewalt des Regimes in Syrien ausgesprochen.

Erwartungsgemäß hieß es zu dem Resolutionsvorschlag, den Frankreichreich, Großbritannien, Deutschland und Portugal vorbereitet hatten, die Lage in Syrien stelle kein ernsthaftes Sicherheitsrisiko dar.

Syrien gilt als engster Verbündeter Russlands im Nahen Osten.

“Wir befürchten, dass eine Sicherheitsratsresolution die Lage in Syrien eher verschlimmern würde”, so Russlands Botschafter bei den Vereinten Nationen. “Destruktive Kräfte der Opposition würden so eine Resolution falsch interpretieren und sie wissen ja, dass sie die Regierung in Damaskus stürzen wollen.”

Die Hohe Kommissarin der Vereinten Nationen für Menschenrechte, Navi Pillay, hatte zuvor die Regierung in Damaskus aufgerufen, die Angriffe auf das eigene Volk zu stoppen.

Pillay forderte die Behörden in Damaskus ferner auf, eine UN-Kommission zur Überprüfung von etwaigen Menschenrechtsverletzungen ins Land zu lassen.