Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Türkei gewährt Syrern Asyl


Syrien

Türkei gewährt Syrern Asyl

Aus Angst vor einem Vergeltungsschlag der Regierungstruppen sind am Mittwoch mehr als 400 Syrer in die Türkei geflüchtet. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan versprach die Grenze zur Türkei offen zu halten. Zugleich forderte er die syrische Staatsführung zur Mäßigung auf. Sie solle ihre Haltung gegenüber der Bevölkerung ändern und toleranter werden.

In Hatay stellte der Türkische Rote Halbmond Zelte für die Flüchtlinge bereit. Die Menschen in Dschisr al-Schogur fürchten einen Racheakt der Regierungstruppen, nachdem in der Kleinstadt nach offiziellen Angaben aus Damaskus 120 Angehörige der Sicherheitskräfte getötet worden waren. Mehrere tausend Menschen haben die Stadt fluchtartig verlassen.

Was genau bei den Protesten in Dschisr al-Schogur am Wochenende geschah bleibt unklar. Oppositionelle luden im Internet Videoaufnahmen hoch, die zeigen sollen, dass die Proteste anhalten. Ihre Echtheit kann nicht von unabhängiger Seite bestätigt werden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

UN-Sicherheitsrat berät über Verurteilung Syriens