Eilmeldung

Eilmeldung

Jemen: Gegner und Anhänger Salehs demonstrieren

Sie lesen gerade:

Jemen: Gegner und Anhänger Salehs demonstrieren

Schriftgrösse Aa Aa

Im Jemen haben wieder Zehntausende Regierungsgegner nach dem Freitagsgebet gegen Präsident Ali Abdullah Saleh protestiert. Besonders wichtig ist ihnen zur Zeit, dass Saleh, der nach dem Attentat auf ihn noch in Saudi-Arabien in Behandlung ist, nicht mehr ins Land zurückkehrt. Aber selbst wenn er wieder in den Jemen kommt, wollen die Gegner weiter demonstrieren. Dieser Mann sagt:

“Wir lehnen einer Rückkehr Salehs ab, egal ob tot oder lebendig.”

Von Saleh selbst gibt es seit seiner Ausreise ins Nachbarland keine Aussagen. US-Quellen melden, er habe bei dem Anschlag an 40 Prozent seines Körpers Verbrennungen erlitten. Dies könne seine Regierungsfähigkeit beeinträchtigen. Anderen Quellen zufolge geht es ihm gut, Salehs Stellvertreter sagte, der Präsident könnte innerhalb der kommenden Tage zurückkehren.

Das fänden diese Demonstranten gut, neben Gegnern sind nämlich auch Anhänger Salehs auf die Straße gegangen. Sie forderten eine baldige Rückkehr des Präsidenten.