Eilmeldung

Eilmeldung

Racheakte in der Elfenbeinküste

Sie lesen gerade:

Racheakte in der Elfenbeinküste

Schriftgrösse Aa Aa

Die Elfenbeinküste kommt nicht zur Ruhe. Fast zwei Monate nach dem Ende des Machtkampfs um das Präsidentenamt geht das Morden weiter. Die UNO wirft Sicherheitskräften von Präsident Alassane Ouattara Vergeltungsaktionen gegen vermeintliche Anhänger seines Amtsvorgängers Laurent Gbagbo vor.

Outtaras Gefolgsleute sollen bei Razzien in mehreren Dörfern in der Nähe von Abidjan Dutzende Menschen getötet haben.

Beobachter fürchten, dass die Elfenbeinküste in Gewalt und Chaos versinkt und der von Outtara versprochene Neubeginn nicht erfolgt. Ouattara kündigte indes an, dass seine Soldaten schon bald in die Kasernen zurückkehren und wieder Polizisten für Ruhe und Ordnung sorgen werden.