Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Russischer Tschetschenien-Offizier auf offener Straße getötet


Russland

Russischer Tschetschenien-Offizier auf offener Straße getötet

Tod auf offener Straße in Moskau: Das Opfer ist Juri Budanow, früher ein hoher russischer Offizier, dann aber verurteilt wegen eines Verbrechens im Tschetschenienkrieg.

Budanow hatte im Jahr 2000 eine junge Tschetschenin misshandelt und getötet. Er sollte für zehn Jahre ins Gefängnis; als erster russischer Offizier, der wegen eines Verbrechens in der Kaukasusrepublik verurteilt wurde.

Vor gut zwei Jahren kam Budanow aber vorzeitig wieder frei, zum Unmut von Menschenrechtlern. Unmut müssen auch andere gefühlt haben, die jetzt in Selbstjustiz handelten. Sechs Schüsse feuerte der Täter auf ihn ab und floh dann im Auto. Der Wagen wurde später ausgebrannt gefunden.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Alpengipfel in Osttirol stehen zum Verkauf