Eilmeldung

Eilmeldung

Somalia: Innenminister stirbt bei Attentat - Heftige Proteste

Sie lesen gerade:

Somalia: Innenminister stirbt bei Attentat - Heftige Proteste

Schriftgrösse Aa Aa

In Somalia ist der Innenminister des Landes bei einem Selbstmordanschlag getötet worden. Wie die Behörden mitteilten, habe sich eine Frau am Haus des Ministers in die Luft gesprengt. Wer hinter dem Anschlag in dem von innenpolitischen Machtkämpfen destabilisierten Staat steckt, ist unklar. In der Hauptstadt Mogadischu kam es am zweiten Tag in Folge zu heftigen Protesten, dabei erschoss die Polizei zwei Teenager. Hunderte Menschen waren auf den Straßen, um ihre Unterstützung für den populären Premierminister Mohamed Abdullahi Mohamed kundzutun. Der ist seit Oktober vergangenen Jahres im Amt und soll jetzt nach dem Willen von Staatspräsident Ahmed und Parlamentspräsident Aden entlassen werden. Ahmed und Aden hatten vereinbart, die eigentlich für August geplanten Wahlen erst im nächsten Jahr abzuhalten. In Somalia ist aktuell eine von den UN unterstützte Übergangsregierung im Amt. Mit ihrem Beschluss setzen sich die einstigen Konkurrenten Ahmed und Aden über den Willen der Vereinten Nationen hinweg.