Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Referendum über Atomkraft - aber auch über Berlusconi

Sie lesen gerade:

Italien: Referendum über Atomkraft - aber auch über Berlusconi

Schriftgrösse Aa Aa

Die Italiener stimmen an diesem Sonntag und Montag per Referendum über die Nutzung der Atomkraft, die Privatisierung der Wasserbetriebe und Ausnahmeregelungen für Minister vor Gericht ab. Kommentatoren sehen darin jedoch vor allem ein Votum für oder gegen Regierungschef Berlusconi. Die entscheidende Frage ist, ob die notwendige Beteiligung von mehr als fünfzig Prozent der Stimmberechtigten erreicht wird, damit die Referenden Gültigkeit haben.

Die Atomkraftfrage wird unter den vier Themen am leidenschaftlichsten diskutiert. Nach dem Stopp in den 80er Jahren, der ebenfalls durch ein Referendum beschlossen wurde, will die Regierung das Kernkraftprogramm wiederaufnehmen. Angesichts der Katastrophe in Fukushima hat sie aber in ihren Plänen innegehalten. Umfrage zufolge ist die Mehrheit der Italiener gegen die Nutzung der Atomkraft – anders als Silvio Berlusconi. Er empfahl seinen Landsleuten, lieber an den Strand zu gehen. Einige seiner Minister wurden noch deutlicher und forderten ein Boykott oder die Ablehnung der Vorschläge.