Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi zeigt sich zu Schachpartie

Sie lesen gerade:

Gaddafi zeigt sich zu Schachpartie

Schriftgrösse Aa Aa

Zug um Zug gehen die Kämpfe in Libyen zwischen Aufständischen und Regierungstruppen weiter. Währenddessen traf sich Muammar al-Gaddafi demonstrativ mit dem Chef des Weltschachverbandes in Tripolis. Der als Exzentriker bekannte Russe Kirsan Iljumschinow erklärte nach der zweistündigen Partie Schach, Gaddafi wolle Libyen nicht verlassen.

Gleichzeitig rückten die Kämpfe näher an die Hauptstadt Tripolis heran. Bei Misrata und in der Küstenstadt al-Sawija lieferten sich die Rebellen erneut Gefechte mit den Truppen des Machthabers.

Die Ölstadt al-Sawija liegt an der Hauptstraße von Tripolis zur tunesischen Grenze. Dort war im März eine Revolte der Gaddafi-Gegner blutig unterdrückt worden.

Die Vereinten Arabischen Emirate erkannten unterdessen den Nationalen Übergangsrat der Rebellen mit Sitz in Bengasi als legitime Vertretung des libyschen Volkes an. Es ist der zweite arabische Staat nach Katar.