Eilmeldung

Eilmeldung

Draghi: Kein Zwang auf private Griechenland-Anleger ausüben

Sie lesen gerade:

Draghi: Kein Zwang auf private Griechenland-Anleger ausüben

Schriftgrösse Aa Aa

Im Ringen um eine Finanzlösung für Griechenland hält die Europäische Zentralbank an ihrer Position fest, private Gläubiger nicht zwanghaft zu beteiligen. Das erklärte der künftige EZB-Präsident Mario Draghi vor einem Ausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel. Die Notenbank will jedwede Art von Zahlungsunfähigkeit vermeiden.

Die globale Finanzkrise habe die Risiko-Bereitschaft von Investoren sinken lasse, so Draghi. Zugleich seien Schwächen innerhalb der Eurozonen-Architektur sichtbar geworden. Die außergewöhnlichen Anstrengungen der Regierungen und Institutionen in Europa sicherten aber deren finanzielle Stabilität.

Die Notenbank verlangt vollständig freiwillige Lösungen. Allerdings lenkt sie den Blick weg von einer Umschuldung hin zu Privatisierungen. Auch seien Unternehmensbeteiligungen eine Möglichkeit einer Einbindung privater Gläubiger, hieß es.