Eilmeldung

Eilmeldung

Regierungsumbildung in Athen angekündigt

Sie lesen gerade:

Regierungsumbildung in Athen angekündigt

Schriftgrösse Aa Aa

Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou wird nicht zurücktreten. Er setze den gleichen Kurs mit seiner sozialistischen Partei und dem griechischen Volk fort, erklärte er im griechischen Fernsehen. Auch kündigte er für diesen Donnerstag eine Regierungsumbildung an. Außerdem will er die Vertrauensfrage stellen. Wann diese Abstimmung stattfinden soll, blieb zunächst unklar. Das Land steckt in einer tiefen Krise. Mit Demonstrationen und einem landesweiten Streik protestieren die Griechen gegen ein neues Sparprogramm. In Athen lieferten sich Linksextreme und die Polizei Straßenkämpfe. Die Sicherheitskräfte, die mit Brandflaschen und Steinen attackiert wurden, setzten Tränengas ein. Mehrere Menschen wurden verletzt. Das Sparprogramm ist für das Land notwendig, um weitere Milliarden von der EU und dem Internationalen Währungsfonds zu erhalten. Ohne eine weitere Hilfe von bis zu 120 Milliarden Euro steht Athen Anfang Juli vor dem Staatsbankrott. Zu den Ursachen zählen mangelnde Wettbewerbsfähigkeit und Korruption.