Eilmeldung

Eilmeldung

Friedliche Proteste in Athen eskalieren

Sie lesen gerade:

Friedliche Proteste in Athen eskalieren

Schriftgrösse Aa Aa

Angesichts der Sparmaßnahmen ist die griechische Hauptstadt von einer Welle der Gewalt überrollt worden. Maskierte warfen Brandbomben. Autonome und Rechtsextreme lieferten sich Straßenschlachten mit Sicherheitskräften. Nach Angaben der Polizei wurden neun Menschen leicht verletzt, sie nahm mehr als 40 Verdächtige vorläufig fest.

Etwa 30.000 Demonstranten hatten sich auf den Plätzen Athens versammelt, um gegen die geplanten Sparmaßnahmen zu protestieren – unter ihnen Rechtsextreme, linke Autonome, Arbeitslose, Studenten, Beamte, Hausfrauen und Rentner. Gewerkschaften hatten zu Streiks aufgerufen.

Nach fast drei Wochen friedlicher Proteste kippte an diesem Mittwoch die Stimmung. Tausende Demonstranten flohen in Panik.