Eilmeldung

Eilmeldung

Gemisches Wasser: Qualitätsbericht zum Auftakt der Badesaison

Sie lesen gerade:

Gemisches Wasser: Qualitätsbericht zum Auftakt der Badesaison

Schriftgrösse Aa Aa

Die Badesaison beginnt! Doch vorsicht, wo Sie dieses Jahr baden gehen, denn der Spass könnte getrübt sein. Zum offiziellen Start der Saison legte nun die Europäische Umweltagentur ihren Bericht zur Wasserqualität an Europas Küsten, Seen und Flüssen vor. Danach ist die Qualität zwar generell gut, doch hat sie zuletzt deutlich nachgelassen.

Küsten, Seen und Flüsse in Deutschland sind nach Angaben der Umweltagentur fast überall sauber. Vor allem Nord- und Ostseestrände glänzten mit guten bis sehr guten Noten. Nachgelassen hat die Qualität dagegen bei Seen und Flüssen: 27 deutsche Binnengewässer mussten vorübergehend geschlossen werden.

Und wie sieht es EU-weit aus: welche Länder haben die saubersten Gewässer, welche die verschmutztesten? Frage an Jacqueline McGlade, Direktorin der Europäischen Umweltagentur. McGlade: “Ein paar Länder liegen gut im Rennen: Zypern und Malta schaffen 100 Prozent der Bewertungskriterien. Auf der anderen Seite ist Polen, wo es viele Probleme und sich die Wasserqualität verschlechtert.”

euronews: “Was sind die Hauptprobleme?”

McGlade: “Da gibt es einmal die Frage, wieviel in die Infrastruktur investiert wird, wie mit dem Abwasser umgegangen wird, ob die Klärwerke ihre Arbeit gut machen. Aus den Ländern mit abnehmender Wasserqualität haben wir immerhin positive Signale, dass auf der Ebene des Wassermanagements Schritte in die richtige Richtung gemacht werden.”

euronews: “Seit der Ehec-Welle ist die Gefahr der E-coli-Bakterie bekannt. Wir nun Wasser auch anders getestet?”

McGlade: “Zum Glück hat die Europäische Union dies in einer neuen Direktive schon vorweggenommen. E-coli gehört darum jetzt schon zu den regulären Tests, da es eine der gefährlichsten Bakterien ist. Wir sind also dem Problem voraus – und darum in der Lage den Menschen starkes Vertrauen zu geben, dass als ‘gut’ getestetes Wasser auch tatsächlich sicher ist!”